Studenten
Die erste Exkursionsgruppe der Tierärztlichen Hochschule Hannover     (Foto: Dr. Hackenbroich)

   Die Zusammenarbeit mit in- und ausländischen Studenten steht im Mittelpunkt des wissenschaftlichen Konzeptes. Ihnen soll Gelegenheit gegeben werden, eigene Studien im Projektgebiet durchzuführen, wobei sie von lokalen Fährtenlesern begleitet und auch logistisch unterstützt werden.

   Um das zu erreichen, werden Kooperationen mit der namibischen Universität und Universitäten in Europa angestrebt, wodurch ein Wissenschafts- und Technologietransfer gefördert wird, der nicht nur dem Artenschutz dient, sondern insbesondere auch den namibischen Studenten die Möglichkeit bietet, ihren Ausbildungshorizont zu erweitern.

Fachgespräch auf dem Pick-up Truck     (Foto: Dr. Hackenbroich)
Die ausgehobenen Gräben für den Wasserzulauf     (Foto: Dr. Hackenbroich)

   Die erste Exkursion mit Seminaren und täglicher Praxisarbeit im Projektgebiet hat bereits 2001 stattgefunden. Die Studenten der Tierärztlichen Hochschule Hannover unter Führung von Prof. Dr. Böer und Prof. Dr. Hodges entwarfen zwei wildgerechte Tränken und setzten die Pläne anschließend mit schweißtreibender Handarbeit sehr erfolgreich in die Wirklichkeit um. Sehen Sie selbst ...

Studenten in der Praxis     (Foto: Dr. Hackenbroich) Erfolgreich: Joey  + Hacky     (Foto: Dr. Hackenbroich)