ERCA Foundation

   Im Mai 2000 wurde - abgeleitet aus dem namibischem Recht - eine sogenannte “ Company Section 21“ unter dem Namen “ERCA Foundation” in Windhoek gegrĂŒndet und registriert. Diese Sonderform einer namibischen Firma, die gemeinnĂŒtzig zu betreiben ist und keine Gewinnerzielungsabsicht haben darf, kann mit einem nach deutschem Recht gemeinnĂŒtzigen, eingetragenen Verein verglichen werden.

   Die ERCA Foundation wird eine ordnungsgemĂ€ĂŸe Verwendung von Spendengeldern im Rahmen der hier beschriebenen Errichtung eines Wildschutzgebietes sicherstellen und die sachgerechte DurchfĂŒhrung der Naturschutzprojekte ĂŒberwachen. Sie verfĂŒgt ĂŒber sieben Direktoren, die ihren Jahresbericht den BuchprĂŒfern von “KPMG“ in Windhoek vorzulegen haben.

Das ehrenamtliche Direktorium:

Prof. Dr. Michael Böer
Hannover, Deutschland

Wildlife Research
Sonstige TĂ€tigkeiten: Fachtierarzt fĂŒr Wildtiere u. zugleich Privatdozent an der TierĂ€rztlichen  Hochschule Hannover, Vorstandsmitglied des “EuropĂ€ischen Erhaltungszucht- programms (EEP) fĂŒr Breitmaulnashörner”.

Karl-Heinz Busch
Berlin, Deutschland

Managing Director
Sonstige TĂ€tigkeiten: Programmierer, selbstĂ€ndiger Kaufmann in geschĂ€ftsfĂŒhrender Position, Privatpilot. GrĂŒndungsdirektor der Firma “Etosha Rand Conservation Area (Pty) Ltd.”

Andreas Wienecke
Berlin, Deutschland

Fundraising & Internet
Sonstige TĂ€tigkeiten: Diplom-Verwaltungswirt, Kriminal- hauptkommissar bei der Berliner Kriminalpolizei, passionierter NashornschĂŒtzer, Musiker (“Run Rhino Run”), GrĂŒnder der “RhinoCops”. GrĂŒndungsdirektor der Firma “Etosha Rand Conservation Area (Pty) Ltd.”

Udo H. Weck
Windhoek, Namibia

PR & Marketing
Sonstige TĂ€tigkeiten: Jahrzehntelange Berufserfahrung in der Tourismusbranche durch Managementpositionen bei SATOUR Deutschland, SWA Safaris Namibia, Namibia Resorts International und HUAB Lodge (MiteigentĂŒmer). LangjĂ€hrige Vorstandsfunktionen bei den Tourismus- DachverbĂ€nden HAN, TASA und FENATA.

Peter Wolgast
Windhoek, Namibia

Finance
Sonstige TĂ€tigkeiten: LangjĂ€hrig tĂ€tig im Finanzmanagement der international operierenden Spedition Transworld Cargo in Windhoek, die sich bereits mehrfach als Sponsor von Naturschutzprojekten u.a. der Auswilderung des Nashorns “Kai” und dem Transport eines Kleinflugzeuges fĂŒr den Nashornschutz von Deutschland nach Namibia engagierte.

Dr. Naudé Dreyer
GebĂŒrtiger Namibianer
Henties Bay, Namibia

Development & Tourism
Sonstige TĂ€tigkeiten: Zahnarzt, Tourismus Consultant, Mitinhaber eines namibischen Reiseveranstalters. Spricht fließend Englisch, Afrikaans, Deutsch. GrĂŒndungsdirektor der Firma “Etosha Rand Conservation Area (Pty) Ltd.”

Blythe Loutit (verst.)
Namibia

EhrenprÀsidentin

Rhino Conservation
Sonstige TĂ€tigkeiten: International anerkannte NaturschĂŒtzerin, zugleich GrĂŒnderin und langjĂ€hrige PrĂ€sidentin des “Save The Rhino Trust” in Namibia. Bedauerlicherweise 2005 viel zu frĂŒh verstorben.

Associated:

 

Leen de Koster
Kalmthout, Belgien

Management
Sonstige TĂ€tigkeiten: SelbstĂ€ndiger Unternehmer im Bereich der Handelsschiffahrt. Seit 2001 aktiver Investor im namibischen Naturschutz und Förderer der Idee, entlang des Etosha Nationalpark ein möglichst großes, zusammenhĂ€ngendes Gebiet als Hegegemeinschaft fĂŒr die Wiederansiedlung von Wildtieren zu proklamieren und somit den Gedanken der Pufferzone zu unterstĂŒtzen.